Die Gemeinde

Am Rande des Naturschutzgebietes Warnow-Mildenitz-Durchbruchtal liegt die Gemeinde Warnow. Das größte Durchbruchtal Mecklenburgs entstand während der Eiszeit und gehört zu dem Reizvollsten des Bützower Landes.

Eine Wanderung an den über 30 m aufragenden Hängen wird hier zum wahren Naturerlebnis und das zu jeder Jahreszeit. Die sich gemächlich dahinschlängelnde Warnow entwickelt im Engtal eine reißende Strömung, die nur erfahrene Kanuten durchfahren sollten.

Warnow wurde erstmals 1261 erwähnt und liegt am Radfernweg Hamburg – Rügen. Der ältere Teil der Feldstein- Backsteinkirche entstand im 14.Jahrhundert. Kirchenschiff, Westfassade und Innenausstattung dagegen sind etwa 130 Jahre alt. Südlich der Kirche steht ein hölzerner Glockenstuhl. Das ehemalige Gutsdorf Eickelberg, in idyllischer Landschaft gelegen, hat eine turmlose Backsteinkirche (14.Jh.) mit sehenswerter, spätromanischer Granitfünte und einem ebenfalls freistehenden Glockenstuhl. Alles lädt geradezu zum andächtigen Verweilen ein.

Eine besondere Herausforderung für Wasserwanderer ist die Wildwasserstrecke beim Naturdorf Eickhof. Kleine Stromschnellen auf der Fischtreppe erfordern Geschicklichkeit und Mut des Kanuten. Haben Sie schon einmal in duftendem Heu geschlafen? Im Naturdorf können Sie es ausprobieren und neben Bungalows und Zimmer auch das Heuhotel buchen. Behagliche Unterkünfte in Warnow, Schlockow, Buchenhof und Eickelberg heißen Sie als Gast ebenfalls herzlich willkommen.

Zur Gemeinde gehören die Ortsteile: Warnow, Buchenhof, Diedrichshof, Eickelberg, Eickhof, Klein Raden, Lübzin, Rosenow, Schlockow

 

Unsere Partner: